Vereinstracht der Zukunft

 

Diese Tracht wurde erstmals bei einer Modenschau der TMK Köstendorf am Faschingsdienstag 1997 vorgestellt. Die offizielle Bezeichnung lautet: "Fusionstracht". Das Bild zeigt die Kombination mit der Feuerwehruniform, es ist jedoch an dessen Stelle auch jegliche andere Vereinstracht denkbar. Schwierig wird es nur mit der Goldhaubengruppenkombination (1 Bein mit Rock, 1 Bein mit Hose). Vom Schöpfer der Tracht wurde bei der Präsentation folgendes Statement abgegeben:

In der Zeit der multikulturellen Zusammenarbeit hat diese Fusionstracht sicher ihre Bedeutung. In Zukunft könnte sich der jeweilige Verein (z.B.: Feuerwehr) bei ihren Festen eine Teilnahme der Mitglieder ersparen, weil die Musikkapelle sowieso spielen muss und hiermit beide Vereine gleichzeitig repräsentieren kann. In letzter Zeit war die Optik sowieso nicht mehr ganz in Ordnung, weil es einfach etwas komisch aussieht, wenn hinter 40 Musikern nur 6 bis 8 Mitglieder des anderen Vereines nachhinken.